So wars

Vielen Dank an Alle, die an der Ralley Teilgenommen und mitgeholfen haben. Der Tag war ein großer Spass für viele, bis auf das anstrengende Radfahrpensum bei schlöechter Witterung gab es gutes Feedback. Es wurden Bauwagenplätze en masse gegründet, Weihnachtsmärtkte verschönert un mit „Oh Wagenplatz…“ Gesängen beschallt. Die Hafencity wurde erkundet und wer weiß was alles für Verkehrsdelikte notiert. Von den Wohnangeboten in einschlägigen Nobelhotels mal abgesehen. Sichtbarkeit konnte spielerisch hergestellt werden ohne sich um Repressionserfahrungen herumzuschleichen. So gesehen konnte ohne viel Aufhebens und Anmeldung ein Aktionsreicher Tag mit ca 25 Teams, also 100 Personen verbracht werden.
Großen Unmut hat natürlich das Aufhalten eines der engagiertesten Teams mit Trecker und Pritsche gleich am Anfang erzeugt. Den Betroffenen gilt unser volles Unverständnis, Ihnen wurde das Ehrenfreigetränk in Abwesenheit bei der Preisverleihung verabreicht.
Die WIensolidaritätsstation ist leider immer noch dabei die Bilder auf geschickte Weise im Netz zu veröffentlichen, auch andere tolle okumetationsfotos werden bald zu sehen sein.